Rettet den Wald – was tun wir?

„Grün ist Leben – Baumschulen schaffen Leben“ ist Leitlinie und Anspruch auch der Baumschulen Oberdorla GmbH als Teil der TUPAG-Unternehmensgruppe. Neben der Produktion von Obstgehölzen ist die Vermehrung spezieller Laubgehölze für die forstliche Verwendung in der Baumschule etabliert. Außer Bäumen für Samenplantagen als Voraussetzung zur Gewinnung forstlichen Saatguts werden wüchsige geradschaftige Vogelkirschen für die Pflanzung im Wald produziert.

Aber auch Nadelbäume sind unverzichtbarer Bestandteil deutscher Wälder. In gesunden, widerstandsfähigen Mischwäldern können und werden Lärchen wegen ihrer Wüchsigkeit und Trockenheitstoleranz eine viel größere Rolle spielen. Mit einem neuen biotechnologischen Verfahren lassen sich nun auch wertvolle Nadelbäume in großem Maßstab vermehren.

Weltweit einzigartige Lärchenpflanzen werden seit kurzem in der Baumschulen Oberdorla GmbH für größere Aufforstungen und Versuchspflanzungen vermehrt und wurden sogar bis nach Finnland geliefert.